Pfotenschutz mit Sheabutter
Pfotenschutz Sheabutter

Für Samtpfoten

Gerade im Winter sind Hundepfoten durch Streusalz, Kälte doer Frost oft rau, aufgerissen und wund. Um die Pfoten zu dieser Jahreszeit trotzdem gepflegt und gesund zu halten gibt es ein tolles Balsam, das die Pfoten deines Hundes nicht nur schützt, sondern auch pflegt.

DIY Pfotenschutz

30%Olivenöl , 20%Mandelöl, 30%Bienenwachs, 10%Sheabutter, 10%Kokosöl. Das Bienenwachs mit den Ölen in eine Schüssel geben und bei mittlerer Temperatur in einem Wasserbad zu einer homogenenMasse schmelzen. Den Topf vom Herd nehmen und die Sheabutter sowei das Kokosöl so lange einführen,  bis die Masse flüssig ist. Nun den Balm in kleine Gläschen füllen und einige Stunden aushärten lassen.

Damit die Salbe lange hält, kannst du als Antioxidant Vitamine E dazugeben. Für eine reine  antioxidative Wirkung gibst du 1bis 2 % dazu ,  als Mittel gegen vorzeitige Hautalterung un UV-Schutz etwa 5%

Ganzjähriger Pfotenschutz

Sheabutter Pfotenschutz

Nicht nur im Winter, sondern auch im Frühling und Sommer sollte man die Pfoten seines Hundes im Blick behalten. Gepflegte und weiche Pfoten reissen seltener auf und schützen so den Hund vor unliebsamen Entzündungen oder aufgerissenen Ballen, anders als im Winter muss nun aber schnelleinzeihend geschützt werden denn Hunde schwitzen über ihre Pfoten., weswegen die Drüsen an den Pfoten nicht verklebt oder verstopft sein dürfen. Vermische folgende Zutaten und  fülle sie anschliessend in einen kleingen Tiegel

50g Ringelblumenöl

15g Olivenöl

15g Wollwachs (lanolin)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert